Rollentechnologie und mehr...

CML FINISHING

CML FINISHING - New finishing s.r.l., Lazzate / Mailand - Italien

www.cmlfinishing.it

  • Systeme zum Aufbringen und Trocknen von Schutzbehandlungen auf Metalloberflächen gegen Fingerabdrücke (Anti-Fingerprint)

 

Anti-Fingerprint (AFP)

Innovative Technologie für

Edelstahl-Oberflächen

5 Keywords:

  • Edelstahl-Oberflächen-Behandlung
  • Flexibles Auftragen auf Blechen (sheet-to-sheet) oder Bändern (coil-to-coil)
  • 7 erfolgreiche Installationen weltweit innerhalb von 3 Jahren
  • Reduzierung von Energieverbrauch
  • Know-how und Technologie aus einer Quelle

 

Zusammenfassung:

Die innovative Technologie basiert auf einer engen Zusammenarbeit zwischen Technikern mit weitläufiger Erfahrung in der Lackiertechnik für unterschiedliche Materialien (hauptsächlich Holzpaneele), Betreibern von Edelstahl-Service-Centern und den Lackherstellern mit dem Ziel, eine einfache und günstige Lösung für das Aufbringen einer Anti-Fingerprintbeschichtung auf Edelstahloberflächen zu realisieren.

Inzwischen wurden innerhalb von drei Jahren weltweit sieben Komplettanlagen in Betrieb genommen, sowohl für die Coil-, als auch für die Tafelblechbearbeitung. Hauptziel der neuen Technologie ist es, die Oberfläche von Edelstahl so zu behandeln, daß sie vor Fingerabdrücken geschützt, bzw. ein leichteres Entfernen der beim täglichen Gebrauch anhaftenden Fingerabdrücke von den Oberflächen möglich wird.

Die Schutzbehandlung verhindert das Anhaften von Fett- und Schmutzpartikeln an der Oberfläche und gestattet somit die Reinigung ohne großen Aufwand.

Die Anwendungsgebiete sind sehr vielseitig und umfassen Haushaltsartikel, Personen- und Lastenaufzüge, Automobil, Innenarchitekur, usw.

 

Die technischen Eigenschaften des Systems können wie folgt zusammegefasst werden:

  •  Zu behandelnde Oberflächen: Rostfreier Edelstahl oder Aluminium, Kupfer, Messing (in Blechen oder Coils)
  • Arbeitsbreite von 1.300 bis 2.200 mm
  • Arbeitsgeschwindigkeit von 5 bis 30 m/min
  • Verwendbare Lacke: wasserlöslich, wasserbasierend und 100% UV-härtbares Acryl

 

Prozeßstufen der Behandlung:

  • Automatisches Abstaplen von Blechen (oder Abwickeln von Coils)
  • Waschen der Oberfläche
  • Vorwärmen
  • Aufwalzen des „Anti-Fingerprint“ Produktes
  • Schnelles Trocknen des aufgetragenen Produktes mit speziellen UV-Lampen oder IRQ-Lampen
  • Folieren der behandelten Oberfläche
  • Automatisches Aufstapeln von Blechen (oder Aufwickeln von Coils)

 

Die wesentlichen Vorteile im Vergleich zu kontentionellen Technolgien:

  • Sehr kurze Trocknungszeiten: Wenige Sekunden (bei UV-Trocknung) oder ein paar Minuten (bei Wasser- oder Lösungsmitteltrocknung) durch spezielle UV- oder IRQ-Lampen verglichen mit 20 bis 30 Minuten, die bisher verwendete Trocknungstechnologien erfordern.
  • Für die Installation der Vorrichtungen werden ca. 500 m² Platz benötigt. Systeme mit konventioneller Trocknung erfordern 1500 m².
  • 25% weniger Energieverbrauch als konventionelle Trocknungssysteme.
  • Keine Lackverschwendung. Das für die Schutzbehandlung verwendete Produkt wird in der Walzenbeschichtungsvorrichtung recycled und vollständig verwendet.
  • Die Oberflächen können sofort nach der Behandlung und dem Trocknen gestapelt oder aufgewickelt werden.